Covent Garden

Covent Garden
Covent Garden

Blumen, Obst und Frischwaren waren die Dinge, die man bis 1974 hauptsächlich in Covent Garden kaufen konnte. 300 Jahre lang war es der größte Markt Englands für solche Artikel. Heute merkt man davon freilich nichts mehr. Wenn man mit der Underground Bahn bis Leicester Square oder gleich bis Covent Garden fährt erreicht man heute ein außergewöhnliches Stadtviertel Londons, welches auch eine Touristenattraktion ist. Mittelpunkt ist eine große Markthalle mit ca. 30 Geschäften und Restaurants. Die eigentliche Attraktion ist jedoch das Geschehen rund um diese Markthalle. Bei gutem wie bei schlechtem Wetter sind dort immer Pantomimen, Straßenmusiker und Aktionskünstler zu finden. Wenn man sich in eines der zahlreichen Straßencafes setzt wird einem immer irgendwas geboten.

Die zahlreichen Theater aus der Nähe verlegen bei gutem Wetter gern mal ihre Proben ins Freie, berühmte Orchestermusiker und unbekannte Straßenmusiker geben ihre Kunst zum besten, Straßenhändler bieten ihre Waren an und das durch und durch gemischte Publikum dort ist an sich schon sehenswert. Covent Garden hat sich in den letzten Jahren zu einem "IN-Viertel" Londons entwickelt. Zu den alteingesessenen Theatern - das älteste ist das Theatre Royal welches sich seit 1663 in der Drury Lane befindet - haben sich viele junge und kreative Firmen wie Plattenstudios, Werbeagenturen, kleine Druckereien, Auktionshäuser und Internetfirmen gesellt.
Wirklich interessant sind auch die vielen kleinen Geschäfte in den angrenzenden Straßen. Da gibt es neben dem obligatorischen Touristenläden auch Fachgeschäfte für gefrorenen Joghurt, Restaurants mit Spezialitäten aus fast allen Teilen der Welt und tolle kleine Boutiquen die die angesagtesten Klamotten verkaufen. Im besten Fall verbindet man seinen Covent Garden Besuch mit einer Visite der regelmäßig dort in der Nähe stattfindenden Flohmärkte. Dort man immer ein Schnäppchen machen, und erlebt ein Stück typisches London. Aber auch nach einer Shoppingtour ist Covent Garden der ideale Punkt in der Stadt um einfach mal ein paar Stunden zu relaxen, im Cafe zu sitzen und London live erleben.

Informationen zum Artikel:
Underground: Covent Garden
Eintritt: frei