Folgende Warnungen sind aufgetreten:
Warning [2] "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? - Line: 616 - File: inc/plugins/myadvertisements.php PHP 7.4.30 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/class_plugins.php 38 errorHandler->error_callback
/inc/class_plugins.php 38 require_once
/inc/init.php 235 pluginSystem->load
/global.php 20 require_once
/showthread.php 28 require_once
Warning [2] "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? - Line: 657 - File: inc/plugins/myadvertisements.php PHP 7.4.30 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/class_plugins.php 38 errorHandler->error_callback
/inc/class_plugins.php 38 require_once
/inc/init.php 235 pluginSystem->load
/global.php 20 require_once
/showthread.php 28 require_once
Warning [2] "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? - Line: 704 - File: inc/plugins/myadvertisements.php PHP 7.4.30 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/class_plugins.php 38 errorHandler->error_callback
/inc/class_plugins.php 38 require_once
/inc/init.php 235 pluginSystem->load
/global.php 20 require_once
/showthread.php 28 require_once
Warning [2] "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? - Line: 752 - File: inc/plugins/myadvertisements.php PHP 7.4.30 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/class_plugins.php 38 errorHandler->error_callback
/inc/class_plugins.php 38 require_once
/inc/init.php 235 pluginSystem->load
/global.php 20 require_once
/showthread.php 28 require_once
Warning [2] "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? - Line: 804 - File: inc/plugins/myadvertisements.php PHP 7.4.30 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/class_plugins.php 38 errorHandler->error_callback
/inc/class_plugins.php 38 require_once
/inc/init.php 235 pluginSystem->load
/global.php 20 require_once
/showthread.php 28 require_once





Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Reisebericht + Tipps vom Erstbesucher London für Erstbesucher London
#1
Hallo zusammen,

nachdem mir einige Beiträge in diesem Forum enorm geholfen haben, möchte ich kurz meine Erfahrungen von unserem 5 tägigen Urlaub im August in London weitergeben. Für "alte Hasen" wahrscheinlich weniger spannend, für Erstbesucher von London hoffentlich hilfreich.

1. Die Vorbereitung

Nachdem Hotel und Flug gebucht waren stellte sich uns die Frage nach Eintrittskarten ( Madame Tussaud und Tower ) sowie den Karten für den Stansted Express und die U-Bahn. Die Eintrittskarten hätte ich gern bei London de gekauft, jedoch wurde mir telefonisch mitgeteilt dies ginge nur per Kreditkarte oder online Banking. Da ich beides nicht habe , habe ich die Tickets bei visit Britain gekauft - per Lastschrift . Klappte prima , zu beachten ist, dass die Eintrittskarten per e-mail kommen und selbst ausgedruckt werden müssen ( Barcode muss vorhanden sein ! ) während die U-Bahn Tickets und Stansted Express per Post zugeschickt wurden. Ich entschied mich bei der U-Bahn für die Travelcard , das hatte den Vorteil dass ich mich nicht um das Aufladen der Karte kümmern mußte.

2. Stansted Express und U-Bahn

Das Gepäck kann in Stansted unmittelbar nach der Passkontrolle abgeholt werden, von dort ist der Stansted Express nicht zu verfehlen. Die Fahrt dauert ca. 40 Minuten, Ankunft ist die U-Bahn Station Liverpool Street Station. Von hier gehts in die U-Bahn. Alle Ein- und Ausgänge sind beschrankt. Die Travelcard wird in den Einzug an der Schranke gesteckt und kommt dann oben wieder raus. Zu beachten ist , dass nicht immer alle Schranken aktiv sind ( rotes Kreuz - kann nicht passiert werden ). Wir blieben da gleich mal hängen. An fast allen Ein- und Ausgängen befindet sich jedoch Personal das hilfreich zur Seite steht. Wenn man sich in der U-Bahn befindet muss man die HImmelsrichtung wissen in die man fahren will- so sind nämlich die Fahrtrichtungen ausgezeichnet. Die U-Bahnlinien sind bunt, die CENTRAL ist z.B. rot und lustigerweise sind dann die Gestänge in der U-Bahn auch in dieser Farbe. Für Personen die unter Platzangst leiden würde ich Fahrten während der rush hour also vor 9.30 Uhr früh nicht empfehlen. Wir haben es auch vermieden die Linie CENTRAL zu nehmen.

3. Das Hotel

Unser Hotel lag in der Nähe der Station West Kensington. Ich bin froh , dass wir kein Hotel gebucht haben , dass weit vom Centrum ( U-Bahnzone 1-2 ) weg liegt. Man verbringt dann einfach zu viel Zeit mit U-Bahnfahrten. Wer also nicht wegen dem U-Bahnfahren nach London reist , dem empfehle ich ein Hotel in U-Bahnzone 1-2 zu suchen. In unserem Hotel gab es ein "Left Luggage" wo wir vor dem Check in und nachdem Check out unser Gepäck abgeben konnten - kostenlos. Gepäckaufbewahrung ist zwar auch an einzelnen U-Bahnstationen möglich , kostet aber Geld und ist nicht billig.

4. Geldumtausch

Ich hatte mir bei der Sparkasse noch in Deutschland 100 Pfund besorgt , das dauerte 2 Tage und ersparte mir Umtauschstreß am Anreisetag. Ansonsten kann man ohne Probleme mit der Maestro Karte bezahlen und bei Banken Geld abheben, man braucht also nicht einmal eine Kreditkarte.

5. Verpflegung

Wir haben überwiegend in Tesco Supermärkten Sandwiches, Obst etc. gekauft. Diese Supermärkte haben teilweise bis nachts offen und das 7 Tage die Woche. Wir waren auch 2 mal Essen, einmal im Spaghetti Shop direkt an der Oxford Street ( Pizza 8 Pfund , Nudeln 8 Pfund ) , einmal im Le Pain nahe des Natural History Museum - Preise ähnlich.
Wer möchte kann auch von Pizza, Hamburger, chinesich etc leben - letztlich gibt es dort alles. Gerade im Zentrum geht es jedoch sehr hektisch zu , und es kann einem passieren , dass die Bedienung 5x vorbeikommt und fragt ob man denn nun fertig wäre - nicht unbedingt gemütlich.

6. Madame Tussaud ( wer Überraschungen liebt sollte das nicht lesen !)

Madame Tussaud liegt direkt an der U-Bahn Station Baker Street. Dort angekommen reihten wir uns in die Schlange der Internetticketbesitzer ein ( ich glaub eine Karte vor Ort zu kaufen hätte auch nicht länger gedauert ). Nach ca. 15 Minuten waren wir drin und das Im August um 12.00 Uhr. Drinnen jedoch war in der ersten Halle keine Möglichkeit auch nur an eine Wachsfigur ranzukommen. Wir schoben uns dann leicht gefrustet in die nächsten Hallen - und dort haben sich die Menschenmassen zum Glück etwas verteilt. Wer Fotos von bestimmten Prominenten machen möchte , dem empfehle ich entweder gleich früh zu kommen - oder viel Geduld mitzubringen. Nach einigen Hallen mit Musikern, Politikern, Sportlern etc. kommt dann der Bereich "Scream". Man geht hier durch dunkle Gänge und wird von schaurig angemalten Schauspielern erschreckt - aus eigner Erfahrung kann ich sagen : Nix für Kinder unter 12 ! Wer also kleine Kinder hat , sollte diesen Bereich umgehen. Danach kommt noch eine Fahrt in kleinen Wägelchen , man fährt durch Kulissen die die Geschichte von London darstellen und wird am Ende fotografiert - so ein Bild kostet dann mal eben 10 Pfund - aber man kauft es natürlich trotzdem. Danach kommt noch der Shop - und so nach ca. 1,5 Stunden ist man wieder draußen.

7. Einkaufen ( Primark - die Hölle für alle die NICHT gern shoppen gehen )

Nachdem ich mit 3 Mädels unterwegs war , stand die Oxford Street auf dem Programm. Die Einkaufsstrasse in London. Allein in der ca. 3km langen Oxford Street gibt es jede Mengen Läden - der billigste ist der Primark. Man findet den Laden in dem man einfach in die Richtung geht aus der die Leute mit der obligatorisch brauen Primark Tüte kommen - und ja , es sind immmer welche mit solchen Tüten unterwegs. Der Primark ist wirklich günstig , die Auswahl groß - zur Qualität der Ware kann ich wenig sagen. Vor den Umkleidekabinen der Frauen stehen meist ca. 50 Meter lange Schlangen - deshalb ziehen sich einige ungeniert mitten im Laden um. Vor der Umkleidekabine der Männer sind die Schlangen kürzer, Frauen dürfen sich dort jedoch nicht umziehen, ja nicht mal die Kabinen betreten - wir haben es versucht. Der Laden selbst war gerammelt voll - ich hab 3 Kreuze gemacht als wir den Laden mehr oder weniger genervt verließen. Ansonsten findet sich in der Oxfordstreet für jeden Geschmack etwas.
Covent Garden - Kann ich empfehlen , kleine Läden , witzige Unterhaltungskünstler , in jedem Fall dort in die Markthalle mit Läden und Restaurant - und in jedem Fall Neals Yard angucken - nur nicht gerade am Wochenende !
Camden Market - lustige Häuserfassaden, gefühlte 10 Mio. Röcke und T-Shirts und sonstiger Kram. Bis Camden Look laufen und dort ab in den Markt - oder was essen und auf abgesägten Motorrollern sitzen.

8. Besuch im Tower + Westminster Big Ben etc.

Natürlich stand auch der Tower an der U-Bahnstation Tower Hill auf dem Programm. Angekommen mit Internetticket durften wir uns am Gruppeneingang anstellen, was flott ging , so dass wir nach 10 Minuten schon im Gelände waren. Großartige Aussicht auf die Towerbridge. Kronjuwelen angesehen, diverse dunkle Türme , die Raben und nach 1,5 Stunden wieder raus. Dann zur Station Westminster , geduldig gewartet bis der Big Ben schlägt ( auf Wunsch der Tochter ) , London Eye und Houses of Parliament begutachtet und dann noch schnell zur Station Kings Cross und Gleis 9 3/4 besichtigt , was im Moment nur von Gleis 8 zugängig ist.
Außerdem waren wir natürlich noch am Piccadilly Circus, Trafalger Square und in der National Gallery ( tolles Gebäude und für Liebhaber von Bildern ).
Am letzten Tag besichtigen wir noch den Buckingham Palace sowie das National History Museum von dem ich persönlich etwas enttäuscht war. Im National History Museum war es höllisch voll, die größte Attraktion ist noch das Skelett in der Eingangshalle. Der Weg zu den Dinosauriern ist lang , voll und man steht ewig an um am Ende von einem Papp/Plastik T-Rex angeknurrt zu werden. Ich würde es nicht nochmal machen.
Harrods- Unbedingt angucken müßte U-Bahn Station Knightsbridge sein !

9. Die Engländer

Alle die wir angesprochen haben waren stets freundlich und hilfsbereit. Einmal standen wir etwas hilflos in der Gegend und wurden sofort angesprochen ob man uns helfen könne. Wie es um die Sicherheit in London bestellt ist kann ich nicht sagen , wir waren abends meist platt vom Tag und dann im Hotel. Generell habe ich mich sehr sicher gefühlt.

10. Sonstiges + Tipps

Wir hatten überlegt die Sightseeing Tour mit den Doppeldeckerbussen zu machen - wir haben es aber nicht gemacht. Wer nur kurz in London ist dem würde ich das empfehlen , die Busse fahren wirklich alle üblichen Sehenswürdigkeiten ab. Bequeme Schuhe - es ist unglaublich welche Strecken man zu Fuss zurücklegt !

Ansonsten empfehle ich jedem einfach mal verschiedene Beiträge in diesem Forum zur Vorbereitung auf London zu lesen - mir hat das sehr geholfen ! In diesem Sinne ein großer Dank an den Betreiber des Forums ( gibts das für andere Großstädte auch ?) sowie natürlich allen die hier Ihre Erfahrungen niedergeschrieben haben. Ich hoffe dem einen oder anderen vielleicht auch weitergeholfen zu haben.

Ich werde wohl sobald nicht mehr nach London kommen , aber die 5 Tage dort waren einfach toll und natürlich viel zu kurz.
Zitieren
Danke von:
#2
Hi

schöner Bericht, deckt sich zu 99% mit meinen Erfahrungen.
Was ich allerdings nicht verstehe, ist dass es mit dem Geld umtauschen hier bei der Sparkasse 2 Tage gedauert hat. Das ging bei mir sofort.
Zitieren
Danke von:
#3
Tach, vielen Dank hat sich sehr schön gelesen und einige Tips werde ich mir merken. Ich war zwar schon mal in London aber das ist ca. 15 Jahre her und daher bin ich ErstbesucherSehr glücklich
Wir sind im Sept. ein paar Tage dort.
Kannst du etwas zu deinem Hotel sagen. Name,Preis,Lage etc.
Danke
Zitieren
Danke von:
#4
Hallo Chemiker 69,

wir waren im Holiday Express Earls Court in der North end Street. Es liegt an der U-Bahnstation West Kensington bzw. zu Fuß 10 Minuten entfernt oder eine Station mit dem Bus fahren ( West Brompton soll auch in der Nähe liegen, haben wir aber nicht genutzt ). Gebucht haben wir 2 Doppelzimmer für 4 Übernachtungen über das Reisebüro für insgesamt 600,00 Euro inkl. Frühstück. Pro Person also quasi etwas unter 40,00 Euro je Übernachtung. Die Zimmer sind sauber mit Bad ( Dusche + WC inkl. Föhn) und Klimaanlage. Unsere Zimmer waren ruhig , aber ich denke sowas ist im Hotel oft Glückssache. Leider gab es keinen Kleiderschrank im Zimmer. Fernsehen gibt es , jedoch nur englische Programme. Einziges Manko für uns war der kleine Frühstücksraum, hier sollte man entsprechend früh - oder spät zum Frühstücken gehen. Gut war das "Left Luggage" gerade wenn man früh mit dem Flieger kommt und noch nicht einchecken kann. Man ist dann zumindest mal das Gepäck los. Das Hotel hat 5 Stockwerke, in der Umgebung gibt es vom Supermarkt über Pizzeria über Drogerie eigentlich alles was man so braucht. Für weitere Informationen zum Hotel empfehle ich dir die Seite Holiday check de, das hat uns vor einem Reinfall bewahrt , wir wollten nämlich zuerst in ein anderes Hotel.
Viel Spaß in London !
Zitieren
Danke von:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste