Folgende Warnungen sind aufgetreten:
Warning [2] "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? - Line: 616 - File: inc/plugins/myadvertisements.php PHP 7.4.30 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/class_plugins.php 38 errorHandler->error_callback
/inc/class_plugins.php 38 require_once
/inc/init.php 235 pluginSystem->load
/global.php 20 require_once
/showthread.php 28 require_once
Warning [2] "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? - Line: 657 - File: inc/plugins/myadvertisements.php PHP 7.4.30 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/class_plugins.php 38 errorHandler->error_callback
/inc/class_plugins.php 38 require_once
/inc/init.php 235 pluginSystem->load
/global.php 20 require_once
/showthread.php 28 require_once
Warning [2] "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? - Line: 704 - File: inc/plugins/myadvertisements.php PHP 7.4.30 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/class_plugins.php 38 errorHandler->error_callback
/inc/class_plugins.php 38 require_once
/inc/init.php 235 pluginSystem->load
/global.php 20 require_once
/showthread.php 28 require_once
Warning [2] "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? - Line: 752 - File: inc/plugins/myadvertisements.php PHP 7.4.30 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/class_plugins.php 38 errorHandler->error_callback
/inc/class_plugins.php 38 require_once
/inc/init.php 235 pluginSystem->load
/global.php 20 require_once
/showthread.php 28 require_once
Warning [2] "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? - Line: 804 - File: inc/plugins/myadvertisements.php PHP 7.4.30 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/class_plugins.php 38 errorHandler->error_callback
/inc/class_plugins.php 38 require_once
/inc/init.php 235 pluginSystem->load
/global.php 20 require_once
/showthread.php 28 require_once





Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Reisebericht: meine 72 Stunden London
#1
Hallo liebes Forum,

für meine London-Reise konnte ich dem Forum viele tolle Tipps entnehmen, meine Fragen wurden sehr nett beantwortet. Bedanken möchte ich mich mit einem Reisebericht mit Preisinfos und Statements zu einigen Attraktionen.
Mein Motto war: wenig zahlen, viel erleben. Meine Preisangaben sind mal in Euro, mal in Pfund, wollte jetzt nicht alles umrechnen. Los geht´s:

Reisezeitraum: 28. -31. Juli 2016

Die Reisenden: Mutti, 44 Jahre, Tochter, 13 Jahre

Reisewetter: geniale 20°-22°C, überwiegend trocken, kurze Regensprüher, Schirme haben wir nicht gebraucht

Abflug ab Memmingen mit Ryan Air, Ankunft London Stansted  11:15 Uhr
Preis Hinflug rund 100€, inlk. 1 Aufgabegepäck, 2x Sitzplatzreservierung
Bin insgesamt positiv überrascht von Ryan Air!
Lange Warteschlange bei der Passkontrolle, dafür war dann der Koffer schon auf dem Band.

Stansted Express bis Liverpool Street
12GBP einfache Strecke, im Internet gebucht, günstige und schnelle Option

Unsere Tickets für die Öffis: Wochen-Travelcard Zone 1+2 über Visitbritainshop bestellt ( schon im Februar )
Preis etwa 75 € inkl. Versand
Ich weiß, dies war nicht die preislich günstigste Option, vor allem mit nach dem Brexit-Votum verbundenen Kursrutsch. Mir war wichtig, unverzüglich mit der Tube weiterfahren zu können.

Tube 1 Station bis Bethnal Green zum Hotel, Ankunft gegen 13:30 Uhr
Travelodge Bethnal Green, 3 Übernachtungen
210 GBP, gebucht direkt auf der Homepage ( Saverrate ) inkl. Early Check-in, Late Check-out, 3x Englisches Frühstück, Kinder bis 15 Jahre können bei Buchung des Englischen Frühstücks kostenlos mitessen.  Das Angebot des kontinentalen Frühstücks wäre mir zu mager und zu teuer ( 6 GBP ): Heißgetränke, Saft, Toast, Marmelade, Nutella, Butter, verschiedene Kellogs´Sorten. Ob Obstsalat und Joghurt zum Kontinental- oder Englischen Frühstück gehören, weiß ich nicht. Jedenfalls hat es uns geschmeckt und wir haben ordentlich zugelangt!

Zimmer: geräumig, wir haben ein Family-Room bekommen mit zwei zusätzlichen Betten,(unter diesen Betten konnten wir komfortabel die Koffer verstauen; dass es im Zimmer keinen Kleiderschrank gab, hat mich nicht im geringsten gestört ), alles ordentlich und sauber wie es sein soll. Allerdings war es recht heiß im Zimmer, trotz Außentemperaturen von etwa 22°C. Es stand aber ein Ventilator bereit und eine mobile Klimaanlage, ging dann schon.

Lage: eigentlich perfekt! Wenige Meter zur Tube ( eine halbe Zigarettenlänge Geschockt ), kleiner Sainsburys direkt an der Haltestelle, mit der Central Line ist man zügig in der Innenstadt.  Allerdings hört man die Züge der Overground vorbeiquietschen, die Gleise befinden sich etwa 100m vom Hotel entfernt. Hat uns trotzdem nichts ausgemacht, obwohl wir Landeier und somit absolute Ruhe gewöhnt sind.

Würde ich es wieder buchen? Auf jeden Fall, das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt in meinen Augen!

So, und nun beginnen unsere 72 Stunden in London!

Fortsetzung folgt...
Zitieren
Danke von: oecher
#2
Da bin ich auf die Fortsetzunge gespannt Smilie
Zitieren
Danke von:
#3
Nun, unsere erste Sation war Westminster.  Dass Big Ben direkt gegenüber des Tube-Ausgangs steht war für uns überraschend. Ich dachte  beim Anblick des Gebäudes zuerst an eine Kirche oder so, dann wanderte der Blick langsam nach oben: hey, Big Ben, wie cool! Weiter Richtung London Eye. Jetzt war es an der Zeit, ein kleines Geheimnis zu lüften, denn: da fahren wir gleich mit! Wir mussten uns auf dem Weg dort hin durch Menschenmassen kämpfen, die vielen Leute scheinen einem grundsätzlich immer entgegen zu kommen.

London Eye, 2for1 mit dem Stansted Ticket genutzt ( wollte niemand sehen )
Online für 15 Uhr gebucht, ca 25 GBP, war heuer wohl das erste mal im Sommer bei der 2for 1 Aktion dabei, (Punktlandung:Ankunft 14:55 Uhr)
Wartezeit 25 Minuten, fand ich okay.
War ganz nett als Einstand, den regulären Preis hätte ich nicht bezahlt.

Tube bis St James Park und durch diesen Park bis Buckingham Palace gelaufen. Hübsch angelegter Park mit goldigen Eichhörnchen.
Vor dem Palace haben wir uns über die beiden Wachen amüsiert, leider ohne rote Uniform.
Vom Palace bis Hyde Park Corner zu Fuß ( öde Strecke ), von dort mit dem Bus bis Harrods.

Harrods: najaaa, hübsche Kleider in der Mädchenabteilung, Food-Halls fand ich jetzt auch nicht soooo außergewöhnlich, witzig das "ägyptische Rolltreppenhaus".

Tube bis Piccadilly Circus, kurzer Rundgang durch Chinatown. Dort hätte ich gerne was gegessen, die nahmen aber überwiegend "Cash only", und ich war bis dahin noch ohne Bargeld unterwegs.  Ich habe zwar einen Geldautomaten gefunden, der wollte mir aber nichts geben . Oh-oh! Dann halt die Kette mit dem gelben M, die haben wir in "Notfallsituationen" noch öfter aufgesucht.

19:00 Uhr Ripleys Believe it or Not!
2x Evening Saver Ticket à 14,95 GBP, online gebucht und ausgedruckt
Geöffnet bis 24 Uhr
War meine Alternative zu Madame Tussauds. Wenig Besucher ( späte Uhrzeit??? ), witzige Ausstellungsstücke ( z.B. Portrait von Michelle Obama aus plattgedrückten Kronkorken).  Dauer etwa 1,5h, wir haben aber nicht alles genauestens angeschaut. Fazit: lustig, empfehlenswert vor allem mit Kindern!

Blick auf den beleuchteten Piccadilly Circus, Rückkehr zum Hotel. Erste Hilfe mit Voltaren...


Tag 2
Kräftiges Frühstück und vorbeugend Voltarenfür die Füße....
An unserer Tube-Sation wollte ich meine online bestellten Tickets für die Fahrt nach Luton Airport am Automaten abholen ( Thameslink ). Ging nicht. Nach einem kurzen "Gespräch" mit einem Mitarbeiter ( mein Englisch scheint fürchterlich eingerostetzu sein! ) kam mir der Gedanke, dass ich die Tickets an einer Haltestelle der Overground oder eben einem Bahnhof abholen muss. Als "collecting point" hatte ich Bethnal Green angegeben, hat auch eine Overground Station. Hat an der Station London Bridge dann aber auch einwandfrei funktioniert.

10:00 Uhr Clink Prison
Eintrittspreise: bin nicht mehr ganz sicher, etwa 7,50 GBP Erwachsene, 5 GBP Kinder
Meine weniger gruselige Alternative zum Dungdeon, Eingang ist toll gestaltet, es geht eine Treppe runter mit Holztür, der Kassierer sitzt hinter Gittern, Musik mit Gänsehautcharakter dringt nach oben. Das war dann aber auch schon das Highlight, drinnen ist es wenig aufregend, Figuren, Gestöhne, und jede Menge Infotafeln auf Englisch.
Fazit: No!

Es folgte ein kleiner Spaziergang: am Pub The Anchor vorbei, an der Themse entlang, über die Millenium Bridge Richtung St Pauls. Nächste Sation:

London Museum, freier Eintritt, 1 GBP für den Plan gespendet
Dort wollte ich rein wegen dem "Great Fire"-Modell und der Kutsche. Das Modell hatte ich besser in Erinnerung, Töchterchen hat sich eindeutig über das freie W-Lan gefreut Sehr glücklich 
Wenn man sich ein wenig für Geschichte interessiert, dann lohnt es sich auf jeden Fall!

Tube ab Moorgate bis Camden Town
Das wollte ich mir auf jeden Fall ansehen. Bin aber nicht ganz so überzeugt: zwar schrill und abgedreht, aber auch viele Stände mit dem gleichen Angebot ( chinesische Importware?). Ziemlich unübersichtlich, möglicherweise habe ich dadurch die echt coolen Stände nicht gesehen. Aufenthalt etwa 2 Stunden.

Tube bis Tottenham Court Road
Derzeit eine Riesen-Baustelle, megalaut, aber nun, auch das ist London
Den Laden "Forbidden Planet" gesucht und gefunden, angeblich ein MUSS für Fans von Star Wars, Dr. Who etc. Ist nicht mein Ding, aber ich habe Sohnemann ein Mitbringsel versprochen.
Dann endlich: S-h-o-p-p-i-n-g, we´re shopping ( kennt wer noch den Song von den Pet Shop Boys?  Habe ich als 10.Klässlerin in London im Bus gehört )

Wir waren recht erfolgreich und sind gegen 21 Uhr im Hotel angekommen. Ähm, Voltaren war wieder nötig. Erwähne ich jetzt nicht mehr, das ging bis zum Ende so weiter. Lachen
Zitieren
Danke von: oecher
#4
Weiter geht es mit Tag 3, ein auf den ersten Blick entspannter Tag, war trotzdem anstrengend genug.

Tube bis Victoria Station
Spaziergang an der katholischen Westminster Church vorbei ( nicht Abbey, wird gerne mal verwechselt!), sieht echt hübsch aus, Tochter will in die Kirche rein. Hä?!

Ohne Eintritt, wenig spektakulär, man könnte für wenig Geld ( ich glaube 4 GBP für Erwachsene )mit dem Aufzug in den Turm hochfahren. Durchaus eine Option für eine weitere London-Reise.

10:30 State Rooms im Buckingham Palace
Eintritt 21,50 GBP Erwachsene, 12,30 GBP Kinder
Online über Royal Collection Trust bestellt, Versand, über andere Shops waren die Tickets erst ab August bestellbar
Wir waren viel zu früh da, 10:20 durften wir dann aber rein, Toilette sollte man ggf. noch vorher aufsuchen, gibt es erst am Ende der Tour wieder
Kontrolle wie am Flughafen, alles freundliche Mitarbeiter
Super Audio Guide mit Bildschirm, gut zu bedienen, astrein besprochen, und immer wieder die freundliche Einladung, sich alles in Ruhe anzusehen. Sehr sympathisch! Prince Charles hat die Begrüßungsansprache gehalten ( Audi-Guide! ). Die Räume sind durchweg alle sehenswert, alles kostbar und prunkvoll ( außer der Thron der Queen: im Grunde genommen ein großer Sessel mit Stickereien drauf). Diesjährige, integrierte Sonderausstellung: The Queen´s Wardrobe. Zu sehen gab es jede Menge Kleider der Königin, vom Taufkleidchen übers Hochzeitskleid, ihre Uniformen, Abendroben ( mit Perlen bestickt, von Goldfäden durzogen, einfach Prinzessinnentraum, bin für sowas eigentlich nicht anfällig ), Hüte und Kostüme, das Quitschgrüne, das sie bei Trooping the Colour 2016 anhatte, war ebenso ausgestellt.

Im Anschluss haben wir uns noch einen Snack im aufgebauten Pavillon gegönnt, im Garten der Queen! Hochpreisig, aber tat gut. Im Souvenir Shop haben wir auch noch eingekauft, hebt sich eindeutig von den anderen Souvenir Shops ab. Um zum Ausgang zu gelangen, spaziert man noch durch den Garten, es gäbe noch ein Upgrade, Führung durch den Garten der Queen. Wollte ich meiner Tochter nicht antun.

Fazit: beide Daumen hoch, wir fanden es beide klasse!

Den Rest des Tages trieben wir uns wieder in der Oxford Street zum Shoppen rum, schon toll, gegen Ende des Summer Sales dort zu sein Angel 

Eines hatte ich meiner Tochter noch versprochen: einen Oreo-Shake im Pizza Hut. Ich dachte immer, Pizza Hut sei eine Fast-Food-Kette mit Sitzgelegenheit. Irrtum, also drinnen Pizza gegessen und den Tag ausklingen lassen. Den Shake gab es dann leider nicht, sie hatten grad keine Bisquits da Traurig 

Späte Rückkehr zum Hotel, nach 22 Uhr


Tag 4, Tag der Abreise

Aber erst nochmal Programm!

Abmarsch 9 Uhr, dank Late-Check-out konnten wir für 10 GBP die Koffer im Hotel lassen ( Bahnhof etwa 8 GBP pro Stück ).

Tube bis Tower Hill
Heute mit Sonnenschein, fast schon zu heiß! Am Tower vorbei zur Tower Bridge. Durch ein Radrennen waren etliche Straßen und Zufahrtsstraßen für den Verkehr gesperrt. Tower Bridge: autofrei! So konnten wir direkt auf der Fahrbahn laufen und tolle Fotos machen. 
Also wenn zur guten Planung noch Glück dazu kommt, dann kann es nur perfekt sein! Dort konnte ich dann endlich auch The Gherkin in voller Pracht sehen, von der Größe her eher eine Snackgurke, aber trotzdem schönes Gebäude!
WC gesucht ( diesmal nicht ich! ) und dabei per Zufall in der Canary Wharf gelandet ( oder, heißt die so??? St Katherine´s Dock???). Schön, fast wie Urlaub am Mittelmeer!

Nun aber stramm zur 20 Fenchurch Street, erschwert wird die Orientierung dadurch, dass man das Hochhaus plötzlich nicht mehr sieht.
Pünktlich geschaftt zum

Skygarden Heart
Bekannterweise Eintritt kostenlos, habe dem Tag entgegengebibbert, an dem ich endlich buchen konnte
11.00 Uhr geht es hoch
Und was ich dort sehen konnte, verschlug mir prompt den Atem! Das ist so ein Moment, in dem man förmlich spürt, wie die Glückshormone durch den Körper fließen!
Unter dem Menupunkt "Tower Bridge Lifting Times" auf der Homepage der Tower Bridge Exibition konnte ich im Vorfeld rausfinden, dass an diesem Tag um 12 Uhr drei Schiffe durch wollen. Punkt 12 ging sie dann auch hoch. Tüpfelchen auf dem i.

Bye, bye London, zurück zum Hotel, Check-out gegen 13.30 Uhr. 72 Stunden London sind vorbei.

Tube bis Blackfriars
Am neuen Bahnhof mit übersichtlichen 4 Gleisen auf unseren Zug bis Luton gewartet, ein allerletztes klitzekleines Highlight: Panoramablick auf Tower Bridge, links davon das Walkie Talkie, rechts davon der Shard. Jetzt ist aber endgültig Schluss mit Sightseeing!

Zug mit der Thameslink bis Luton Airport Parkway, Bus-Shuttle zum Airport
Preis rund 19 GBP
Geplante Ankunftszeit ganz brav 2 Stunden von Abflug, also 15:45 Uhr
Dummerweise war durch eine Baustelle Stau, sodass wir erst 16:15 Uhr dort waren,  Schlange am Gepäckschalter, noch üblere Schlange beim Security, Tochter hat dringend Hunger, einzigst gefundener Essensstand auf die Schnelle Starbucks mit Zeitlupenschlange und im Hinterkopf, dass das Gate 30 Minuten vor Abflug schließt! Psychostress! Wenigstens konnte ich mein restliches Bargeld los werden, Rest: 91 Pence...
Zum Gate gerannt, und schließlich doch noch gewartet, klar!

Rückflug nach München mit EasyJet
160 €, inkl. 2 x Aufgabegepäck, Sitzplatzreservierung
pünktlich und sicher gelandet, alles gut!

So, jetzt habe ich gerade alles nochmal erlebt. Für mich war es die 4. Reise nach London, zuletzt vor 17 Jahren. Ich denke, wir haben unsere Zeit optimal ausgenutzt, die Klassiker gesehen, aber auch Dinge, die nicht jeder London-Touri sieht, auch für mich war es sehr spannend und intensiv, aber auch enorm anstrengend.

Höchstwahrscheinlich fliegen wir nächstes Jahr in den Pfingstferien nochmal hin, dann etwas länger und ein entspannteres Programm, die wichtigsten Sights haben wir ja gesehen, darauf lässt sich aufbauen Smilie   Allerdings schiele ich aufs Premier Inn fürs nächste mal, das Frühstücksangebot lacht mich echt an!

Bis dann

LG
Sabrina
Zitieren
Danke von: oecher
#5
Sehr schön! Smilie
Auf die Idee, nach den Schifffahrtszeiten unter der Towerbridge zu gucken, bin ich im Februar gar nicht gekommen, als ich im skygarden war. Und ich wärs wsl auch nicht, wenn ich nochmal hin käme. Aber guter Tipp!

Gesendet von meinem SM-T550 mit Tapatalk
Zitieren
Danke von:
#6
Ja guter Tipp mit der Tower Bridge!...

Schöner Bereicht.

Camden Town: habt ihr es bis zum Stables Market geschafft? dort sind weniger China-Ware-Stände, sondern viel Handgemachtes und die tollen Essenstsände aus aller Welt. Und natürlich der tolle Regtents Chanal! Sind wir immer wieder gerne...
[Bild: vb65twnx.jpg]
"...when a man is tired of London, ...he is tired of life"
Zitieren
Danke von:
#7
(13.08.2016, 16:53)Sacaryan schrieb: Höchstwahrscheinlich fliegen wir nächstes Jahr in den Pfingstferien nochmal hin, dann etwas länger und ein entspannteres Programm, die wichtigsten Sights haben wir ja gesehen, darauf lässt sich aufbauen Smilie   Allerdings schiele ich aufs Premier Inn fürs nächste mal, das Frühstücksangebot lacht mich echt an!

Bis dann

LG
Sabrina

Ja, Premier Inn ist meine Lieblings-Hotelkette, nicht zuletzt wegen des Frühstücksbüffets. In der Regel bieten diese Hotels ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, insbesondere, wenn Du mit Kindern unterwegs bist. In London sind aber auch hier die Preise deutlich höher, dafür war das Frühstück im Premier Inn am Borough Market mindestens eine Stufe schlechter als ich es sonst von Premier Inn gewohnt war. Allerdings wird das Frühstück hier in den historischen Räumen des Anchor mit Blick auf die Themse (an dem ihr auch vorbeigewandert seid) serviert, die einen sehr urigen Rahmen bieten.
Zitieren
Danke von:
#8
Hey, kaum ist man mal 2 Tage zum Zelten am Bodensee, schon geht´s hier ab!

Erst mal danke für´s Lesen, freut mich!

@ Big Ben: ich fürchte, bis Regents Canal haben wir es nicht geschafft, wir sind vorher ausgestiegen, weil es uns zuviel wurde.  Ein Lageplan wäre nicht schlecht, gibt es sowas?

@ Hardy: Premier Inn hab ich klar gemacht, in Clapham für 302 GBP Flex-Tarif 5 Nächte. Tube-Anschluss ist zwar nicht perfekt, dafür ist die Bushaltestelle 2 Min. vom Hotel entfernt, 20 Min bis Sloane Sq. Kann man schaffen.

Hach, was freu ich mich aufs nächste London!

LG
Sabrina
Zitieren
Danke von:
#9
Alle Infos

http://www.camdenlockmarket.com/

https://de.wikipedia.org/wiki/Camden_Market


http://www.camdenmarket.com/visit-us

https://fancylondon.wordpress.com/2014/1...ck-market/

http://www.visitlondon.com/discover-lond...P6dIHcs.97

[Bild: camden-gluten-free1.jpg]

[Bild: search-location-camdentown.jpg]


[Bild: camden-lock-london1.jpg]
[Bild: vb65twnx.jpg]
"...when a man is tired of London, ...he is tired of life"
Zitieren
Danke von:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste