Folgende Warnungen sind aufgetreten:
Warning [2] "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? - Line: 616 - File: inc/plugins/myadvertisements.php PHP 7.4.32 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/class_plugins.php 38 errorHandler->error_callback
/inc/class_plugins.php 38 require_once
/inc/init.php 235 pluginSystem->load
/global.php 20 require_once
/showthread.php 28 require_once
Warning [2] "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? - Line: 657 - File: inc/plugins/myadvertisements.php PHP 7.4.32 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/class_plugins.php 38 errorHandler->error_callback
/inc/class_plugins.php 38 require_once
/inc/init.php 235 pluginSystem->load
/global.php 20 require_once
/showthread.php 28 require_once
Warning [2] "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? - Line: 704 - File: inc/plugins/myadvertisements.php PHP 7.4.32 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/class_plugins.php 38 errorHandler->error_callback
/inc/class_plugins.php 38 require_once
/inc/init.php 235 pluginSystem->load
/global.php 20 require_once
/showthread.php 28 require_once
Warning [2] "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? - Line: 752 - File: inc/plugins/myadvertisements.php PHP 7.4.32 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/class_plugins.php 38 errorHandler->error_callback
/inc/class_plugins.php 38 require_once
/inc/init.php 235 pluginSystem->load
/global.php 20 require_once
/showthread.php 28 require_once
Warning [2] "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? - Line: 804 - File: inc/plugins/myadvertisements.php PHP 7.4.32 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/class_plugins.php 38 errorHandler->error_callback
/inc/class_plugins.php 38 require_once
/inc/init.php 235 pluginSystem->load
/global.php 20 require_once
/showthread.php 28 require_once





Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
London vom 18.07.2017-22.07.2017
#1
Hier nun mein kleiner Reisebericht, klein deshalb, da ich niemanden mit meinen Shoppingtouren anöden möchte. Winken

 
Los ging's mit dem Zug Richtung Frankfurt/Main Flughafen; an meinen Koffer gekuschelt lauschte ich dem brandneu bespielten Mp3-Player mit einem seligen Grinsen im Gesicht. Wie üblich viiiieeeel zu früh am Flughafen, irgendwann war's dann doch soweit und Lufthansa flog mit mir gen London. Den gereichten Snackchen habe ich ganz wider meiner Natur abgesagt; die Landung in London Heathrow ist mir einfach zu...turbulent für einen gefüllten Magen.
 
In Heathrow ging's weiter zum Heathrow Express Zug, und schau an: Mein Heathrow Express Ticket entpuppte sich tatsächlich als eben solches (Insider für alle Mitleser eines meiner weniger intelligenten Beiträge Winken). Im Treppenaufgang der U-Bahn Station Old Street bekam ich unerwartet Hilfe einer britischen, sehr gut gekleideten Dame, die meinen Koffer von hinten anhob und sich noch vorab entschuldigte mit der Bemerkung, sie hoffe es daduch nicht noch schwerer zu machen. Einmal mehr war ich überwältigt von der Hilfsbereitschaft der Briten; hierzulande hätte ich eher mit einem Tritt in die Hacken gerechnet.
 
Residiert hab ich wie üblich im Travelodge City Road; ich weiß nicht, ob ich schlicht nur Glück hatte oder ob alle Zimmer zwischenzeitlich erneuert wurden, jedoch erstrahlte das Bad im neuen Glanz (u. a. Spender für Shampoo und Duschgel), der altmodische kleine Röhrenfernseher wurde durch einen größeren Flachbildschirm an der Wand ersetzt, inklusive einer Riesenauswahl an TV-Sendern - ich kam sogar in den Genuss einer mir noch unbekannten Folge meiner geliebten "Ghost Adventures". Zudem hat man nun die Möglichkeit, seine digitalen Geräte mittels USB-Kabel aufzuladen - für den Fall, dass man seinen Adapter vergessen hat. Das Frühstücksbuffet wurde um frischen Obstsalat erweitert; für ein Drei Sterne Hotel ist das wirklich super!
 
Nach dem Einchecken und einem Kleiderwechsel ging's sofort wieder los Richtung Oxford Street. Bissi Shopping natürlich; bei MC Donalds hab ich schließlich den leckersten Shake ever inhaliert: Honeycomb mit belgischer Schokolade. Bloß gut, dass es den nicht in Deutschland gibt, sonst würde ich demnächst platzen. Gegen Abend gings dann wieder Richtung Hotel, mittlerweile war ich ziemlich platt, aber glücklich, endlich wieder 'zu Hause' zu sein.
 
Für Mittwoch war nun Skygarden geplant; nach einer Sicherheitskontrolle, ähnlich der am Flughafen ging's mit dem Aufzug nach oben. Alles in allem hatte ich mir das Ganze etwas größer vorgestellt, jedoch ist der Eintritt frei und da mag ich nicht nörgeln. Ein paar Fotos hab ich auch gemacht, wenn auch die Glasscheibe etwas gestört hat.
     
 
Danach ging's weiter auf Streifzüge durch die Stadt, bewaffnet mit Kamera und Smartphone-Navi...ohne Letzteren hätte ich wahrscheinlich irgendwann pitoreske Zwiebeltürmchen vor die Linse bekommen.
 
Am Donnerstag fuhr ich mit der Southern Railway Richtung Brighton; Dank des aufmerksamen Ticketverkäufers konnte ich sogar noch bissi am Preis sparen, indem ich seinem Vorschlag folgte, erst eine Stunde später zu starten. In Brighton selber wurde gerade die Strandpromenade erneuert; insgesamt war es sehr windig und voll mit Schulklassen auf Wanderfahrt. Das ist wohl der Nachteil, wenn man während der Hauptferienzeit einschlägige Ausflugsziele heimsucht.
         
Am Nachmittag ging's dann wieder zurück Richtung London. Kurze Pause im Hotel, vorher noch schnell etwas für die Figur bei Prêt a Manger geholt und eine Stunde lang die müden Marzipankartoffeln - meine Füße - hoch gelegt. Bin ja auch nimmer die Allerjüngste. Lange hielt es mich jedoch nicht auf dem Zimmer, so hab ich mich schnell wieder ins Gewühl gestürzt und die Britische Wirtschaft angekurbelt.
 
Am Donnerstag hab ich mich insbesonder in den Abendstunden nochmal auf Fototour begeben; die zahlreichen Lichter der Stadt zaubern stets wundervolle Motive.
         
So oft ich auch nach London komme, so viele Fotos ich auch mache, es gibt immer wieder Neues zu entdecken, sodass man gar nicht merkt, wie weit man schon gelaufen ist. Im Schnitt waren es immer um die 17, 18 km, irgendwann geht's echt nimmer.
 
Am Samstag Morgen war auch schon wieder der Tag der Rückreise angebrochen; bedingt durch etwas (!) mehr Gepäck hatte ich hierfür ein Shuttle gebucht. Der Fahrer war noch vor der Zeit vor Ort mit der Begründung, er hätte noch vier weiter Personen abzuholen. Von denen wollte jedoch keiner mit (spätere Flugzeiten, Missverständnisse, etc.). Der Fahrer entschuldigte sich mehrfach - obwohl er ja nichts dafür konnte - und meinte, niemand wolle abreisen. Tja, wenn ich gewusst hätte, dass diese Option zur Auswahl stand, hätte ich mich auch geweigert.
 
Eigentlich wollte ich nächstes Jahr nach Tschernobyl, eine Fototour machen. Nun jedoch ertappe ich mich bei einer alternativen Planung, in derer zum Teil London wieder eine Rolle spielt, dieses Mal jedoch in Kombination mit ein paar Tagen Polperro/Cornwall. Ich habe wirklich Heimweh, so seltsam das klingen mag. Aber wenn das jemand versteht, dann Ihr, oder?
 
Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub, und so versuche ich, nicht allzu traurig zu sein, dass die schönste Zeit des Jahres nun schon wieder vorbei ist. Wie bekämpft Ihr denn die Sehnsucht nach London? Ich habe mir nun sogar ein 1000 Teile Puzzle mit dem Stadtplan von London zugelegt; nächstes Jahr kann ich dann wohl auf diverese Navi-Apps verzichten...
 
PS: Der Rückflug war dann doch noch wider Erwarten sehr lustig. Vor mir saß ein immens cooler Typ, Hawaiihemd, Designerjeans und Sonnenbrille auf der hoch erhobenen Nase. Während des Fluges gab's wetterbedingt einige Turbulenzen, und nun ratet mal, wer bei einem Luftloch panisch "No, no, no" schrie und von seinem Sitznachbarn beruhigt werden musste. Jepp, genau der. Smilie
Zitieren
Danke von:
#2
Hi,  vielen Dank für Deinen sehr unterhaltsamen und lebendigen Reiseberciht. Der macht sofort Lust auf London und GB.

In Brighton werden wir übernächste Woche von Freitag bis Sonntag sein und dort unseren 18. Hochzeitstag begehen (hab schon Tickets für den i360 Tower gebucht, am Freitag um 20:00 Uhr). Wir planen eine 10tägige Tour, die am Donnerstag in Dover startet und uns entlang der Südküste mit einem Abstecher auf die Isle of Wight bis nach St Ives führen wird. Auf dem Rückweg werden wir noch die Great Dorset Steam Fair besuchen (wird mein 4. Mal sein).

Ich freu mich schon riesig, denn die Reise wird mein Geburtstagsgeschenk.

Falls Du mal Tipps für Deine Ukraine-Reise möchtest, melde Dich gerne bei mir. Meine Frau stammt aus Kiew und wir haben einige Verwandte dort und in der westlichen UA.

Viele Grüße
Hardy
Zitieren
Danke von:
#3
Hey, danke, das werde ich tun. Smilie. Die von Dir geplante Reiseroute klingt traumhaft, ich muss gestehen, ich bin schon ein wenig neidisch. Winken
Zitieren
Danke von:
#4
Hi, sehr schöner Reisebericht und auch Hardys Reise klingt sehr spannend. Mal sehen wie sich 2019 das ggf ändern wird.
LoNdOn - Die geilste Stadt der Welt - ANYtime TO EXplOre something NEW.



[Bild: event.png]



Zitieren
Danke von:
#5
(08.08.2017, 10:25)Hardy schrieb: Falls Du mal Tipps für Deine Ukraine-Reise möchtest, melde Dich gerne bei mir. Meine Frau stammt aus Kiew und wir haben einige Verwandte dort und in der westlichen UA.

Das notiere ich mir auch mal. Winken
Da "muss" ich ja auch noch hin, um meine Europakarte voll zu kriegen. Ich "übe" im September schon mal, mit nem 3h stündigen Aufenthalt am Kiewer Flughafen. Bzw. ich glaub, mein Weiterflug nach Baku verzögert sich jetzt schon um ne Stunde, wenn ich die Mail, die letztens kam, richtig gelesen habe. Muss sie mal genauer lesen. Geschockt

Ansonsten wünsche ich dir (euch) viel Spaß bei eurer bevorstehenden Reise, die klingt wirklich klasse!


@ Kezia: Danke für deinen Bericht! Sehr glücklich



Zitat:Mal sehen wie sich 2019 das ggf ändern wird.
Naja, wenn man ja erstmal "drin" bzw. "drüben" ist, wird sich nicht viel ändern, denke ich. Ist ja nicht so, als würde das Land dann von jetzt auf gleich zur Diktatur verkommen, o.ä.
Evtl. könnte es sich sogar zum positiven verbessern, was den vielen Betrieb angeht, weil die ganzen kontinentalen Schulausflüge, Shoppingtouren und WE-Trips bei denen wegfallen, die keinen Reisepass haben.
WENNS zum Reisepasszwang für die Einreise kommt, fix ist das ja auch noch nicht. Sorgen mache ich mir höchstens darüber, ob Ryanair dann weiter vom Hahn aus hinfliegt, wenn die o.g. Kundschaft wegfällt.
Aber das ist ja alles immer noch Zukunftspekulatius.
Zitieren
Danke von:
#6
(08.08.2017, 11:56)Gazza schrieb:
(08.08.2017, 10:25)Hardy schrieb: Falls Du mal Tipps für Deine Ukraine-Reise möchtest, melde Dich gerne bei mir. Meine Frau stammt aus Kiew und wir haben einige Verwandte dort und in der westlichen UA.

Das notiere ich mir auch mal. Winken
Da "muss" ich ja auch noch hin, um meine Europakarte voll zu kriegen. Ich "übe" im September schon mal, mit nem 3h stündigen Aufenthalt am Kiewer Flughafen. Bzw. ich glaub, mein Weiterflug nach Baku verzögert sich jetzt schon um ne Stunde, wenn ich die Mail, die letztens kam, richtig gelesen habe. Muss sie mal genauer lesen. Geschockt

Ansonsten wünsche ich dir (euch) viel Spaß bei eurer bevorstehenden Reise, die klingt wirklich klasse!

Vielen Dank. Ich hoffe, das Wetter spielt mit; dieser Sommer ist ja mehr als wechselhaft.

Kiew hat ja zwei Flughäfen. Auf welchem wirst Du Dich denn aufhalten? Fall es Borispil ist, dann sollte Dir die Zeit nicht allzulang dort werden, weil es einige Geschäfte und Restaurants (teilweise mit recht authentischem ukrainischen Flair) gibt. Der andere (Zhulani) ist viel kleiner und könnte etwas langweilig werden.
Zitieren
Danke von:
#7
Hey, ein Reisebericht, wie schön!!! Und ein amüsanter noch dazu! Vielen Dank! Yourock

Wenn ich mal wieder nach London komme, frühestens 2019, muß ich unbedingt Schottland und den Highlandgames wieder einen Besuch abstatten. Wenn am Ende der Spiele hunderte Bagpipers aufmarschieren und die Schottische Nationalhymne spielen, vergißt man das sein Leben lang nicht mehr! So aufregend und außergewöhlich London auch ist, der Rest von GB hat auch einiges zu bieten
Zitieren
Danke von:
#8
(08.08.2017, 13:16)Hardy schrieb: Kiew hat ja zwei Flughäfen. Auf welchem wirst Du Dich denn aufhalten? Fall es Borispil ist, dann sollte Dir die Zeit nicht allzulang dort werden, weil es einige Geschäfte und Restaurants (teilweise mit recht authentischem ukrainischen Flair) gibt.

Grad mal geguckt: uff, gerettet. Smilie Lande in Borispol zwischen.
Zitieren
Danke von:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste